Ayurveda

„Ayu“ – Leben

„Veda“ – Weisheit/ Wissen

 

Kommt aus dem Sanskrit und bedeutet soviel wie die Weisheit vom Leben.

Man sagt, Ayurveda sei so alt, wie die Menschheit selbst.

Die großen Weisen haben das Wissen einer Legende nach von himmlischen Heilern vermittelt bekommen.

Die ältesten Schriftzeugnisse sind über 5000 Jahre alt.

Ayurveda ist eine umfassende Lebensphilosophie die uns hilft ein;

ausgewogenes, gesundes und zufriedenes Leben führen zu können.

 

Die jahrtausendealten Erkenntnisse und Erfahrungen dienen

  • der Gesundheitsförderung und Heilung

  • der körperlichen und geistigen Reinigung

  • der Unterstützung einer gesunden und glücklichen Lebensweise

 

 

Ayurveda beschreibt drei unterschiedliche Doshas – Veranlagungen des Menschen

 

Vata

 

Bewegungsprinzip         –       Raum und Luft

 

Die Kombination der Elemente Raum und Luft bestimmt das Bewegungsprinzip Vata.

Vata ist verantwortlich für:

  •  das Nervensystem

  •  die Atmung

  •  alle Bewegungsabläufe im Körper.

 Ein ausgeglichenes Vata-Dosha steht für:

Flexibilität

Kreativität

Freude

Leichtigkeit

 

es herrscht ein ruhiger, klarer und wacher Geist

 

 

Pitta

 

Transformierung        –       Feuer und Wasser

 

Die Dominanz von Feuer und Wasser konstituiert den Pitta.

Pitta steht für Transformation, dementsprechend ist er verantwortlich für:

  • alle Stoffwechselvorgänge

  • Verdauung

  • Körpertemperatur

 Auf emotionaler und mentaler Ebene steht Pitta für:

Intelligenz

Unterscheidungsfähigkeit

Aktivität

Mut

Emotionalität

Ausstrahlung

 

Ist der Pitta im Gleichgewicht, fühlt man sich zufrieden, weitsichtig und klar im Geist.

 

Kapha

 

Stabilisierende Kraft          –          Erde und Wasser

 

Diesem Dosha werden die Elemente Feuer und Wasser zugeschrieben.

Kapha verleiht dem Körper Festigkeit und Erdung und ist zuständig für:

  • den Flüssigkeitshaushalt des Körpers

  • ein gutes Immunsystem

  • psychische Stabilität

 Kapha steht für:

Stabilität

Liebe

Ruhe

Gelassenheit

Geduld

 

Ist unser Kapha Dosha ausgeglichen fühlen wir uns kräftig, ausdauernd und entspannt.

 

 

Ungleichgewicht

 

Auch wenn die Doshas verschiedene, wenn nicht sogar gegensätzliche Qualitäten besitzen,

arbeiten sie doch als harmonische, funktionelle Einheiten zusammen – wie ein dynamisches Wechselspiel.

Doch unterschiedliche Lebenseinflüsse kann man aus dem inneren Gleichgewicht seiner Natur geraten,

was sich auf jeden Typ anders auswirken kann:

 

Vata: emotional: Schlaflosigkeit, Furcht, Nervosität

           körperlich: trockene Haut, Probleme des Bewegungsapparates (z.B. Rheuma, Arthrose….)

Pitta: emotional: Gereiztheit, Wut, Eifersucht,

           körperlich: Entzündungen und Hautprobleme

Kapha: emotional: haften an Menschen und Dingen, Gier, Neid

              körperlich: Gewichtszunahme, Diabetes, Asthma

 

 

Im Ayurveda gilt:

  • lieber vorbeugen als behandeln

  • verwende hochwertige Lebensmittel

  • unterstütze das eigene Wohlbefinden

  • bleib ruhig und ausgeglichen

 

 

……….wenn das gerade nicht möglich ist nimm dir Zeit,

atme 10x kurz tief ein und aus und

besinne dich auf den gegenwärtigen Augenblick.

 

 

 

Du bist kostbar, ganz so wie du bist