Atemübungen

Pranayama

 

 

Leben ist Bewegung.

Bewegung ist Leben.

 

 

 

 

„Durch regelmäßiges Üben von Pranayama

erreichst du ein höheres Niveau von Gesundheit,

Energie und Vitalität.

Pranayama reguliert die Tätigkeit von Herz,

Lunge und Gehirn und verbessert die Verdauung

und den Blutkreislauf.

Gemeinsam mit Asanas

beseitigt Pranayama alle Arten

von Krankheiten und schenkt dir

wunderbare Kraft und Gesundheit.“

Swami Paramahamsa Satyananda Saraswati

 

 

 

 

Prana bedeutet Odem, Lebenshauch – NICHT Atmung oder Luft

Prana: Lebenskraft

Ayama: Ausweiten, Lenken

Pranayama ist eine Energieübung die durch die Atmung wirkt.

 

Es stärkt:

  • Die Konzentrationsfähigkeit

  • Die Willenskraft, Ausdauer, innere Stärke

  • Die Gelassenheit – man ist ausgeglichener, steht mehr „über den Dingen“.

  • Das Energieniveau

  • Die Gesundheit, Wohlbefinden, Vitalität

  • Selbstbewusstsein, innere Kraft

 

 

Bei allen Yogaübungen wird großer Wert auf die richtige Atmung gelegt.

Man lernt, den eigenen Atemrhythmus beobachten und kennen.

Durch achtsames Üben verändert sich der Atemfluss, Blockaden wie Verspannungen können sich lösen

und man bekommt durch das Erweitern der Atemräume, immer mehr Luft

körperlich, emotional und mental!  

 

 

 

 

für kleine und große Notfälle:

1   –  ATME!!!!!

hör auf zu kämpfen

entspann dich ein bisschen

sag einfach „JA“

lass alles sein…

…so wie es eben ist

ES IST IN ORDNUNG

.…noch nicht besser?…..
dann weiter zum ersten Punkt!!!!!!