Meditation

 

Es gibt viele Möglichkeiten unterschiedliche Körperbereiche in eine Entspannung zu führen.

 

Die Gedanken und der Verstand entspannen durch Mentaltraining, Phantasiereisen, Visionsübungen ………..

Bei Emotionen helfen oft intuitive Ansätze mit Energie-, Chakren- oder Lichtarbeit.

Den Körper entspannen Massagen, Autogenes Training, Bewegen an der frischen Luft……..

 

Während diese Entpannungsformen meist auf einen Bereich abzielen,

geht Meditation durch alle drei Ebenen und spricht dabei noch eine vierte an,

die uns meist unbewusst ist: Die Welt des Selbst, das Innerste!

 

 

Meditation ist eine Entspannung von Körper, Verstand, Herz und Selbst!

 

 

In der Meditation geht es darum, die Gedanken zur Ruhe zu bringen.

Der Zustand „Meditation“ bedeutet soviel wie „Ausrichtung zur Mitte“.

Ziel der Meditation ist das finden der eigenen Mitte  –>  Die Selbstfindung

 

 

Meditationswege gibt es viele, eines ist jedoch allen Richtungen gleich:

den Menschen auf einen Weg der Achtsamkeit zu führen.

 

 

Man lernt vom Zustand des ständigen „Tuns“ in einen Zustand des einfach nur „Seins“ zu gelangen.

Zeit für sich reservieren

langsamer werden

Ruhe finden

sein Inneres beobachten

Gedanken kommen lassen ohne sie zu bewerten und sie wieder ziehen lassen.

 

 

 

the mind is like water….
when it´s tubulent, it´s difficult to see,
when it´s calm, everything is clear!

 

Dadurch kann man sich selbst in einem neuen Licht sehen und vieles wird leichter und klarer.

 

Ich freue mich mit Euch viele Wege der Meditation

gemeinsam gehen zu dürfen.

 

sei im Moment,

atme im Augenblick 

erfülle das Jetzt

und dann versuche

unglücklich zu sein

es wird dir nicht gelingen

Kurt Tepperwein